Lesezeit: 7 Minuten

Aktualisiert: September 17, 2021 von Sandra Stammberger

Wie du als Anfänger ganz einfach ein WordPress Kontaktformular erstellen kannst

 

Ein Kontaktformular in WordPress zu erstellen und zu verwenden, darum kommt kein Webseitenbetreiber herum. Natürlich kann man lediglich seine Email Adresse hinterlegen, aber ein WP Formular bietet unzählige Vorteile, wie:

 

  • User müssen nicht extra ihren E-Mail Account öffnen, sondern können direkt mit dir in Kontakt treten. Das reduziert die „Hemmschwelle“ und erhöht damit die Conversion. Im Klartext bedeutet das: Mehr Kundenanfragen!
  • Die Anfragen können, je nachdem welches Formular benutzt wird, gleich an den richtigen Empfänger adressiert werden.
  • Die Daten sind an einem Ort ordentlich gesammelt. Damit geht der Überblick nicht verloren.
  • Die Nutzung eines WP Formulars verbessert generell das Image: Es besteht kein Zweifel, dass ein Kontaktformular deutlich professioneller und seriöser wirkt als lediglich eine E-mail Adresse anzugeben.

 

Wie du in WordPress ganz simpel ein Kontaktformular erstellen kannst

 

WP ist generell nutzerfreundlich. Das gilt auch für die Verwendung und das Einrichten von Kontaktformularen in WordPress. Wie es für so gut wie jeden Erweiterungswunsch ein WP-Plugin gibt, so gibt es auch eine Fülle an kostenlosen WordPress Kontaktformular Plugins.

 

WordPress Contact 7 Kontaktformular – Funktionsweise erklärt

 

Um dir zu zeigen, wie du ganz einfach ein WordPress Kontaktformular erstellen kannst, werde ich dies Schritt für Schritt beispielhaft anhand des kostenlosen WP Plugins Contact 7 erläutern.

Um ein Kontaktaktformular in WordPress einzurichten, gehe wie folgt vor:

  1. Logge dich in deine WordPress Seite ein. Im Adminbereich siehst du unter „Plugins“ den Bereich Plugin installieren:

Wordpress Plugin installieren

  1. In diesem Bereich suche nun nach „contact“:

Contact 7 - WordPress Kontaktformular erstellen

  1. Klicke nun auf „Jetzt installieren“ und vergesse nicht nach der Installation das Plugin zu „Aktivieren“.
  2. Du siehst nun im linken Navigationsbereich den neuen Eintrag „Formular“. Klicke auf „Formulare“ und wähle „Kontaktformulare“.

Kontaktformular erstellen

 

In diesem Bereich findest du ein Beispiel-Formular. Dieses kannst du nutzen und es bearbeiten, damit es deinen Anforderungen entspricht.

Wenn du mit der Mouse in den Bereich unter „Kontaktformular 1“ gehst, erscheint „Bearbeiten“. Klicke auf „Bearbeiten“.

Beitrag LESEN  Wordpress Startseite festlegen / ändern

Kontaktformular Beispiel

 

5. Ist das Beispielformular geöffnet, kannst du es anpassen.

Contact 7 Formular bearbeiten

 

6. Nachdem du das WordPress Kontaktformular erstellt hast, gehe zum Tab „E-Mail“. Hier alle Eingabefelder auszufüllen ist wichtig, damit Anfragen auch an dich weitergeleitet werden.

Contact 7 Email Tab

 

Hast du alle Eingaben getätigt, klicke „Speichern“.

In einem letzten Schritt musst du nun noch das Kontaktformular in WordPress einfügen.

 

Contact 7 WordPress Kontaktformular einfügen

 

Wie bei so gut wie allen WP Kontaktformular Plugins kannst du mit Hilfe eines Shortcodes das Formular in Seiten einfügen.

Du musst den Shortcode kopieren, die Seite auf der das Formular erscheinen soll im Bearbeitungsmodus öffnen und den Shortcode an der Stelle, an der das Formular angezeigt werden soll, einfügen.

 

Wie findest du den Contact Form 7 Shortcode?

 

Im linken Navigationsmenü siehst du „Formulare“. Gehst du mit der Mouse auf diesen Bereich, dann siehst du „Kontaktformulare“.

In diesem Bereich findest du eine Liste aller erstellten Formulare sowie den dazugehörigen Shortcode, den du in die jeweilige Seite, auf der das WordPress Kontaktformular erscheinen soll, eingefügt werden muss.

 

Shortcode Contact 7

 

Das WordPress Kontaktformular DSGVO konform machen

 

Ob man die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nun als sinnvoll erachtet oder nicht, das spielt keine Rolle. Will man keine rechtlichen Probleme bekommen – und ja, es gibt Abmahnanwälte, die sich darauf spezialisiert haben, Webseiten auf ihre Konformität mit der DSGVO zu überprüfen und nötigenfalls abzumahnen – sollte man vorgegebene rechtliche Regeln für die Nutzung von Kontaktformularen auf Webseiten einhalten.

 

Es gilt folgendes:

  • Nicht nur die Webseite, auch der E-Mail Versand müssen verschlüsselt sein. Du musst also zwingend für deine Webseite ein SSL Zertifikat installiert haben und das HTTPS Protokoll verwenden. HTTP ist bei der Nutzung von Formularen ein No-Go.
  • Du musst mit deinem Webhost einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (ADV-/A-Vertrag) geschlossen haben. Dieser ist in der Regel innerhalb deines Hosting Accounts hinterlegt.
  • Ein User, der über ein Kontaktformular mit dir Kontakt aufnimmt, muss eine Checkbox aktivieren, mit der er seine Einwilligung zur Datenverarbeitung gibt.
  • Es muss ebenfalls eine Verlinkung zur Datenschutzerklärung deiner Seite vorhanden sein.

 

Beispiel:

Kontaktformular DSGVO konform

 

WordPress Kontaktformular: Spam reduzieren

 

Spammer sind ein echtes Übel, und gerne nutzen sie Kontaktformulare, um ihre Spam Emails zu versenden. Denkt man an Anti-Spam Schutz, dann denken die meisten an (Re)Captcha. Hier gilt es z.B. kleine Rechenaufgaben zu lösen.

Beliebt ist auch Google reCaptcha. Allerdings haben diese zwei Methoden, um Spammer abzuwehren, einige durchaus große Nachteile:

  • Pagespeed wird immer wichtiger, nicht nur, was das Google Ranking betrifft, sondern es ist auch eine Tatsache, dass man Nutzer verliert, wenn eine Webseite zu lang zum Laden braucht. Googles reCaptcha ist ein echter Performance Killer, denn die Webseite verbindet sich im Hintergrund mit dem Service, was die Pagespeed deutlich negativ beeinträchtigt.
  • Einige Nutzer springen vor einer Kontaktaufnahme ab, weil sie keine Lust haben, nervtötende Rechenaufgaben etc. zu lösen.
Beitrag LESEN  Wordpress Revisionen löschen

Bewährt hat sich aktuell das sogenannte Honeypot-Konzept. Im Formular wird ein verstecktes Feld eingebaut. Wird dieses Feld ausgefüllt, weiß die Software, dass es sich um einen Spammer handelt. Es erfolgt keine Versendung der Nachricht.

Honeypots sind Fallen für Bots. Aktuell funktionieren sie sehr gut. Solange bis Spammer auch hierfür eine Lösung finden…

Manche WP Kontaktformular Plugins haben bereits von Anfang an eine derartige Falle eingebaut wie Ninja Forms.

Um bei Contact 7 das Honeypot-Konzept zu nutzen, muss ein Ergänzungsplugin heruntergeladen werden: Honeypot for Contact Form 7

Spamming ist ein grosse Problem bei der Nutzung von Kontaktformularen. Ein Honeypot hält leider nicht jeden Spammer ab. Je nach Menge an unerwünschten E-Mails kann es auch Sinn machen, reCptcha etc. zu nutzen. Das muss man ausprobieren und individuell für sich entscheiden.

 

WordPress Formular erstellen ohne Plugin

 

Man sagt, dass es generell für die Pagespeed wichtig ist, in WordPress so wenig Plugins zu nutzen als möglich. Das ist sicherlich richtig, aber ein Kontaktformular Plugin gehört meiner Meinung nach zu den essentiellen WordPress Erweiterungen, die man nutzen sollte.

Möchte man doch darauf verzichten, dann gibt es auch Alternativen, ein WordPress Kontaktformular ohne Plugin zu erstellen.

 

Eine Alternative: Nutzung eines externen Anbieters wie Google Forms

 

Will man ein WordPress Kontaktformular einrichten ohne ein Plugin zu installieren, kann man einen Drittanbieter nutzen, wie z.B. Google Forms oder Typeform.

Das Formular wird auf der Seite des Drittanbieters erstellt und dort gehostet. Über einen kleinen Codeschnippsel bindet man das Formular auf der eigenen Seite ein.

Der große Nachteil: Die Pagespeed wird durch den Codeschnippsel unweigerlich negativ beeinträchtigt, da bei jedem Laden eine Verbindung zum Drittanbieter hergestellt wird. Das ist deutlich schlechter als die Installation eines Plugins, das die Pagespeed deutlich weniger beeinträchtigt.

Der Vorteil: Man muss kein Plugin installieren und konfigurieren, sondern kann einfach das Formular auf der Seite des Drittanbieters erstellen.

 

Bei manchen Themes ist die Funktionalität eines Kontaktformulars bereits integriert

 

Es gibt immer mehr WordPress Themes, bei denen die Kontaktformular Funktionalität bereits integriert ist. Zu nennen sind hier Divi oder Avada als prominenteste Beispiele.

Bringe in Erfahrung, welches Theme deine Seite nutzt. Im besten Fall brauchst du kein zusätzliches Plugin, weil das Theme bereits über eine Kontaktaufnahme-Funktionalität verfügt.

 

Kontaktformular selbst programmieren

 

Verfügst du über HTML Kenntnisse, kannst du ein Formular selbst programmieren und die HTML direkt in deine Webseite einbauen. Allerdings solltest du an den Spamschutz denken.

Hilfreich, wenn du ein Kontaktformular selbst programmieren möchtest, ist z.B. das Tutorial von SIFA DIGITAL.

 

Welche Felder sollten in einem Kontaktformular enthalten sein?

 

Grundsätzlich kann man sagen: Je weniger Informationen du in einem Kontaktformular abfragst, umso besser!

Nutzer wollen zum einen ihr Anliegen so schnell als möglich loswerden und zum anderen so wenig Daten von sich als möglich preisgeben.

Beitrag LESEN  Wordpress Sitemap erstellen und bei Google einreichen

Ein Kontaktformular, mit dem man eine gute Conversion erzielen wird, beinhaltet folgende Felder:

Name, E-Mail, Betreff und Nachricht.

Überlegen solltest du auch, welches der Felder ein Pflichtfeld sein soll, also unbedingt ausgefüllt werden muss, und welches Feld optional sein soll.

 

Die besten kostenlosen WordPress Kontaktformular Plugins

 

Es gibt eine ganze Menge an WordPress Kontaktformular Plugins, die kostenlos und zu empfehlen sind. Es kommt immer auf die jeweiligen Präferenzen an.

Für Anfänger sehr gut geeignet ist Contact 7. Die Funktionsweise habe ich im Artikel erklärt. Auf SEO Ulm nutzen wir Ninja Forms (integriert: Honeypot, Google reCaptcha, einfache Drag and Drop Formularerstellung (+++). Das Plugin ist ebenfalls gratis und bietet mehr Funktionen als Contact 7.

 

Andere WP Contact Form Plugins:

  • Everest Forms: Google reCaptcha, erlaubt Usern mehrere Uploads an ein Formular anzuhängen.
  • Happy Forms: Simpel in der Handhabung durch Ajax Drag and Drop, One-Click Honeypot und Google ReCaptcha Spamschutz.
  • WeForms: Stufenformulare, einfaches AJAX Drag and Drop Prinzip.
  • Formidable Forms: Riesige Funktionalität – erstelle Formulare, Umfragen, E-mail Formulare oder nutze es speziell zur Lead Generation.

Fragen, WP Probleme oder ein besseres Google Ranking? Frage SEO Ulm!

 

Du möchtest ein Kontaktformular in WordPress einfügen, aber weißt nicht wie? Deine Seite soll generell auf Google besser ranken? Gerne übernimmt unsere SEO Agentur in Ulm die Suchmaschinenoptimierung für deine Webseite!

Wir sind im Übrigen auch die richtigen Ansprechpartner, wenn du ein Relaunch deiner Webseite planst. Egal ob es sich um eine Business Seite, eine Kanzlei / Praxis-Webseite oder eine Handwerker Webseite handelt. Frage uns!

 

Kostenlose Erstberatung! – Hier klicken

 

Du möchtest wissen, wie gut deine Internetseite seotechnisch aufgestellt ist und was verbessert werden muss, um deine Google Platzierungen zu verbessern?

 

Nutze unseren kostenlosen SEO Check in Echtzeit!

 

Gratis Domain SEO Check

 

WordPress Kontaktformular erstellen – so geht es einfach und schnell
Sandra Stammberger on FacebookSandra Stammberger on InstagramSandra Stammberger on LinkedinSandra Stammberger on Twitter
Bis 1997 studierte ich Germanistik an der LMU München. Seit dem Abschluss zum Magister Artium widme ich mich seit 1997 hauptberuflich der Suchmaschinenoptimierung. Bis 2012 war ich primär in den USA als selbständige SEO Managerin tätig. Seit 2012 betreue ich Kunden in Deutschland im Bereich SEO und leite mehrere Themenportale. Erfahren Sie mehr über meine berufliche Vergangenheit in meiner Vita.

Gerne übernehme ich die SEO für Ihr Unternehmen oder berate Sie seotechnisch, um Ihre Google Rankings zu optimieren. Profitieren Sie von meiner mehr als 24-jährigen Erfahrung im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich freue mich, Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.
Markiert in:     
SEO Ulm SEO Agentur Ulm, SEO Augsburg, SEO Landshut, SEO Kempten hat 4,81 von 5 Sternen 706 Bewertungen auf ProvenExpert.com