Lesezeit: 2 Minuten

Aktualisiert: Oktober 1, 2020 by Sandra Stammberger

Onlineshop SEO: Zu viel Text auf Kategorieseiten kann schaden!

 

Jeder Betreiber eines Onlineshops will sie haben: Sehr gute Google Rankings. Denn top Platzierungen bedeuten mehr Besucher und dementsprechend mehr Umsatz. Grundvoraussetzung ist ein seo-optimierter Shop. Eine wesentliche Rolle spielen Onpage dabei die Texte. Wie lang müssen Texte sein? Sollte auf den Kategorieseiten ein Text stehen? Welchen Inhalt sollte er haben? Wie lang soll der Kategorietext sein? Diese Frage beantwortet John Müller, SEO-Apostel bei Google, im Webmaster-Hangout vom 8. September 2020.

 

Eine Frage, die sich Onlineshop Betreiber immer wieder stellen: Welche Länge sollten Texte auf Kategorieseiten haben?

 

Während in den vergangenen Jahren immer wieder bei der SEO Optimierung für Online Shops der Irrglaube herrschte, möglichst viel Text auf Kategorieseiten zu platzieren, sei gut, dürfte nun die Feststellung für so manchen ein echtes Novum darstellen: Zu viel Text kann Google verwirren!

Es besteht die Gefahr, dass die Seite nicht richtig zugeordnet werden kann.

Für Google ist es bei zu viel Text nicht ersichtlich, ob es sich um eine reine Informationsseite oder um einen Online Shop handelt.

 

Unpassende und zu viele Infos können für das Ranking schädlich sein!

 

Werden beispielsweise in der betroffenen Kategorie 10 verschiedene Damenschuhe angeboten und es findet sich eine 1000+ Wörter lange Ausführung über die Geschichte der Damenschuhe, dann ist dies kontraproduktiv.

Google wird die Seite als Informationsseite einstufen und nicht als Transaktionsseite, was eigentlich der Fall ist.

Google wird eine derartige Seite nicht bei Suchanfragen anzeigen, bei denen ein Kaufinteresse besteht, sondern wenn der Suchmaschinenriese davon ausgeht, dass ein Informationsinteresse besteht.

Genau auf diesen Punkt ging John Müller im Webmaster-Hangout vom 8. September 2020 ein.

Müller nannte als Beispiel eine Kategorieseite, auf der fünf Artikel gelistet sind. Um den vermeintlichen Textanspruch zu erfüllen, werden unter diesen Produkten fünf Wikipedia-Artikel eingefügt.

Für Google sehe dies nicht nach einer Seite aus, auf der potenzielle Kunden etwas kaufen können, sondern nach einer reinen Informationsseite.

Oftmals wäre dieses Vorgehen verbunden mit sogenanntem Keyword-Stuffing, das heißt, der Kategoriename wird auffallend oft wiederholt oder andere Keywörter erscheinen X Mal im Text. Müller sagt, dass Google dies durchaus als künstliches Aufblähen ansehen kann und dementsprechend negativ bewertet.

 

Zu wenig Informationen können ebenso fatale Auswirkungen haben

 

Aber auch zu wenig Text auf der Kategorieseite kann negative Auswirkungen auf die Platzierung haben. Dies ist der Fall, wenn auf der Kategorieseite lediglich Produkte aufgeführt sind, aber kein Text zu finden ist.

In diesem Fall ist es Google nur schwer möglich, die genannten Produkte unter den richtigen Keywords zu ranken. In diesen Fällen ist alles, was Google sieht, ein paar Markennamen und Artikelbezeichnungen. Es ist allerdings schwer festzustellen, ob es sich um Sportartikel oder Schuhe handelt.

 

Fazit: Das richtige Maß muss gefunden werden!

 

Man sollte ergo beim Onlineshop SEO bei Kategorieseiten das richtige und ausgewogene Maß an Text finden und darauf achten, dass der Inhalt für den potenziellen Kunden relevant ist.

Nur so ist es möglich, dass Google eine richtige Zuordnung treffen kann und den Verkaufscharakter der Seite erkennt.

Das ist definitiv nicht einfach. Eine Hilfe kann es sein, sich zu überlegen, was potenzielle Kunden für Informationen benötigen, um wirklich einen Kauf zu tätigen.

Als Beispiele zu nennen sind hier:

  • Kaufberatung
  • FAQs
  • Tipps und Tricks
  • Pflegehinweise
  • Anwendungsmöglichkeiten

 

Video Mitschnitt Webmaster-Hangout vom 8. September 2020

 

YouTube video
 
 
Onlineshop: Zu viel Text auf Kategorieseiten kann dem Google Ranking schaden
Sandra Stammberger on FacebookSandra Stammberger on InstagramSandra Stammberger on LinkedinSandra Stammberger on Twitter
Bis 1996 studierte ich Germanistik an der LMU München. Seit dem Abschluss zum Magister Artium widme ich mich seit 1997 hauptberuflich der Suchmaschinenoptimierung. Bis 2012 war ich primär in den USA als selbständige SEO Managerin tätig. Seit 2012 betreue ich Kunden in Deutschland im Bereich SEO und leite mehrere Themenportale. Erfahren Sie mehr über meine berufliche Vergangenheit in meiner Vita.

Gerne übernehme ich die SEO für Ihr Unternehmen oder berate Sie seotechnisch, um Ihre Google Rankings zu optimieren. Profitieren Sie von meiner mehr als 23-jährigen Erfahrung im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich freue mich, Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SEO Ulm SEO Agentur Ulm, SEO Augsburg, SEO Landshut, SEO Kempten hat 4,81 von 5 Sternen 695 Bewertungen auf ProvenExpert.com