Lesezeit:4 Minuten

Aktualisiert: April 23, 2021 von Sandra Stammberger

Ab März 2021 indexiert Google ausschließlich mobilen Content, keinen Desktop Content mehr – auf was du achten musst!

 

Ab März 2021 wird Desktop Content komplett aus dem Google Index verbannt. Im Klartext heißt das: Wenn deine Webseite nicht für mobile Endgeräte optimiert ist, findest du deine Seite bei einer Google Suche ab diesem Zeitpunkt nicht mehr. Sie wird im Frühjahr 2021 vollständig aus dem Google Index entfernt!

Update 20.4.2021:

Auf Twitter kündigte Google an, dass das eigentlich für März / Mai geplant Page Experience Update auf Juni 2021 verschoben wird. Laut Google ist nunmehr geplant, es Mitte Juni zu starten. Das Update solle dann Mitte August 2021 abgeschlossen sein.

Im gleichen Tweet veröffentlichte Google weitere Infos bezüglich der Inhalte des Updates: https://developers.google.com/search/blog/2021/04/more-details-page-experience

 

page experience update verschoben

 

Wegen Corona kommt Mobile First für alle erst im Frühjahr 2021(verschoben auf Frühsommer 2021)

 

Immer mehr Menschen suchen mobil über das Handy oder Tablet. Schon seit Jahren ist die Umstellung auf einen rein mobilen Google-Index im Gange.

Ursprünglich hat der Suchmaschinenriese geplant, die Mobile First Indexierung aller Webseiten im September 2020zu einem Abschluss zu bringen.

Da jedoch bereits das ganze Jahr 2020 unter dem Einfluss von Corona stand und ein Großteil an Menschen / Firmen mit den Auswirkungen der Coronapandemie zu kämpfen haben, wurde der Zeitpunkt, an dem vollständig auf eine Mobile-First-Indexierung umgestellt wird, auf März 2021 (verschoben auf Juni 2021) verlängert.

Beitrag LESEN  Wie lang muss ein Text sein?

 Google’s SEO Sprachrohr John Mueller hat nunmehr bestätigt, dass ab diesem Zeitpunkt Desktop Inhalte nicht mehr indexiert und platziert werden. 

 

Was bedeutet die Mobile-First Index Umstellung für mich und meine Website?

 

Noch immer gibt es jede Menge Seiten und Unternehmen, die ihre Homepages nicht für den mobilen Index fit gemacht haben. Sie sind nicht responsive und werden bei einer Suche über das Smartphone oder das Tabletnicht korrekt dargestellt.

 

Wie stelle ich fest, ob meine Webseite für den Google Mobile Index fit ist?

 

Ob deine Firmenwebseite bereits optimiert ist, kannst du ganz leicht feststellen: Statte deiner Internetpräsenz über das Handy / Tablet einen Besuch ab. Wenn der Text und die Bilder der Seite nicht ohne zoomen korrekt angezeigt werden, dann ist deine Seite nicht responsive.

 

SEO-Experten Tipp
D.h., wenn du jetzt nicht handelst, wird deine Unternehmensseite aus dem Google Index entfernt und von Kunden nicht mehr gefunden!

 

Wenn deine Seite bereits einige Jahre alt ist, dann ist es zudem wahrscheinlich, dass die Webdesign Firma, die die Website erstellt hat, diese NICHT mobilfreundlich gestaltet hat!

 

SEO-Experten Tipp
Um nochmals die Dringlichkeit auf den Punkt zu bringen: Seiten, die nur über eine Desktop Version verfügen, fallen im März 2021 aus dem Google Index!

 

Betroffen ist nicht nur die Seite an sich, sondern auch Bilder, Videos, Kommentare und andere Inhalte, die nicht für die mobile Ansicht optimiert sind.

Sie alle werden im März komplett aus der Googlesuche entfernt!

Auf der Pubcon Pro Virtual 2020 sagt Mueller folgendes (aus dem Englischen übersetzt) zur Mobile First Indexierung:

Beitrag LESEN  Google SEO – themenfremde Anchortexte von Backlinks beeinflussen das Ranking nicht

 

„[…] Wir werden zukünftig nur noch mobile Inhalte indexieren. Wenn eine Webseite zum Mobile-First-Indexing gewechselt wird, werden wir alles aus dem Googleindex entfernen, was auf der Desktopseite zu sehen ist. Wir werden das ignorieren […] Bei allen Inhalten, die man gecrawlet haben möchte, gilt es darauf zu achten, dass diese Inhalte auf der mobilen Webseite hinterlegt sind. Die Deadline für die komplette Umstellung ist März 2021.“

Originalzitat auf: https://www.pubcon.com/las-vegas-2020

 

Mueller betont ferner, dass es zu Problemen kommen kann, wenn eine Website verschiedene URLS für die Mobile- und die Desktopversion nutzt, wie dies zum Beispiel bei sogenannten m-Dot Sites der Fall ist.

 

SEO-Experten Tipp
Anmerkung: Was ist eine m-Dot Seite? Eine m-Dot (mdot) Seite ist eine Website, die speziell für die Nutzung mit mobilen Endgeräten designet wurde. In der Regel ist sie auf einer Subdomain abgelegt, wie z.B. mobile.beispielseite.de

 

Mueller sagt, dass Google bei der Verwendung einer m-Dot Seite Probleme haben kann, Nutzer auf die richtige Version weiterzuleiten. Sprich, wenn ab März 2021 eine Suche auf dem Desktop erfolgt, dann kann es passieren, dass der Nutzer nicht auf die richtige Desktop-Seite geführt wird, sondern ebenfalls auf der mobilen m-Dot Seite landet.

Ganz einfach, weil Google Desktop Inhalte nicht mehr indexiert und somit oftmals keine Verbindung zwischen Desktop / mobile Version herstellen kann.

Eine Lösung ist, dass Webmaster dafür sorgen, dass Nutzer, die offensichtlich via Desktop auf die Seite kommen, automatisch von der mobilen Version auf die Desktopseite umgeleitet werden.

 

Komplette Umstellung auf Google’s Mobile First Indexing März (verschoben auf Juni) 2021 – was musst du beachten?

 

  • MÄRZ (verschoben auf Juni) 2021 ist als Zeitpunkt angesetzt, an dem Desktop-Webseiten und jeglicher Content, der nicht responsive ist, aus dem Google Index fällt.
  • Es werden von diesem Zeitpunkt an nur noch mobile Inhalte von Google indexiert und geranked.
  • ALLE Desktop Inhalte werden komplett ignoriert!
  • M-Dot Sites können Probleme bereiten! Wenn du eine mobile Version deiner Webseite auf einer separaten Subdomain hostest, dann solltest du tracken, ob Webseitenbesucher über Desktop kommen und diese auf die Desktop Version umleiten.
Beitrag LESEN  Google SEO und Pressemeldungen 2021

 

Wenn Du deine Webseite fit für die Umstellung auf den Google Mobile Index machen möchtest, frage uns! Unsere SEO Beratung gibt dir gerne die notwendigen Informationen und Tipps.

Gerne übernehmen wir die Umstellung auf mobile auch vollständig! Wir machen deine Firmenwebseite mobilefreundlich und sorgen damit dafür, dass dein Unternehmen auch nach dem Frühjahr 2021 online gefunden wird. Nehme einfach Kontakt auf!

 

Kostenlose SEO Erstberatung! – Hier klicken

 

Du fragest dich, wie seo-optimiert deine Website ist? Mache unseren kostenlosen online Domain Check:

 

Kostenloser Online Domain SEO Check

 

 

Ab März 2021 indexiert Google nur noch mobile Webseiten – Desktop Content wird ignoriert
Sandra Stammberger on FacebookSandra Stammberger on InstagramSandra Stammberger on LinkedinSandra Stammberger on Twitter
Sandra Stammberger
Bis 1996 studierte ich Germanistik an der LMU München. Seit dem Abschluss zum Magister Artium widme ich mich seit 1997 hauptberuflich der Suchmaschinenoptimierung. Bis 2012 war ich primär in den USA als selbständige SEO Managerin tätig. Seit 2012 betreue ich Kunden in Deutschland im Bereich SEO und leite mehrere Themenportale. Erfahren Sie mehr über meine berufliche Vergangenheit in meiner Vita.

Gerne übernehme ich die SEO für Ihr Unternehmen oder berate Sie seotechnisch, um Ihre Google Rankings zu optimieren. Profitieren Sie von meiner mehr als 24-jährigen Erfahrung im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich freue mich, Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.
Markiert in:             
SEO UlmSEO Agentur Ulm, SEO Augsburg, SEO Landshut, SEO Kempten hat 4,81 von 5 Sternen702 Bewertungen auf ProvenExpert.com